MLP
Aachen
Inhalt
Datum
09.10.2023

Baukindergeld 2023: Wohneigentum für Familien

Seit dem 1. Juni 2023 trägt das Baukindergeld den Namen „Wohneigentum für Familien“ (WEF). Dabei handelt es sich um ein Programm der Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW, das darauf abzielt, junge Familien mit Kindern beim Erwerb von klimafreundlichem, energieeffizientem Wohneigentum zu fördern. Dabei sollen vor allem Familien berücksichtigt werden, die nicht über ein hohes Einkommen verfügen.

Baukindergeld
(GettyImages/Halfpoint Images)

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit dem Programm WEF wird sowohl der Neubau als auch der Ersterwerb im ersten Jahr nach der Fertigstellung gefördert.
  • Die Förderung kann beantragen, wer eine energieeffiziente, klimafreundliche Eigenimmobilie erwerben möchte.
  • Berechtigt ist, wer Eigentümer der Immobilie ist oder einen Miteigentumsanteil von mindestens 50 Prozent besitzt.
  • Das Gesamteinkommen darf dabei 90.000 Euro im Jahr nicht übersteigen.

Was ist die Förderung von Wohneigentum für Familien genau?

Das Programm ähnelt dem Vorgänger, dem Baukindergeld, und soll wie dieses junge Familien mit Kindern zu Wohneigentum animieren. Dafür müssen allerdings mehrere Voraussetzungen erfüllt werden. Die wichtigste Hürde ist, dass das Gesamtjahreseinkommen nicht höher als 90.000 Euro sein darf.

Es handelt sich bei der WEF nicht um einen finanziellen Zuschuss durch den Staat, sondern um einen Förderkredit, der zu einem vergünstigten Zinssatz von 1,25 Prozent gewährt wird, bei einer Zinsbindung von zehn Jahren und einer Kreditlaufzeit von 35 Jahren. Für die WEF stellt der Bund jährlich 350 Millionen Euro zur Verfügung.

Welche Standards und Anforderungen muss das Gebäude erfüllen?

Die Förderung wird nur für den Neubau eines Gebäudes gewährt, das klimafreundlich und energieeffizient ist – oder für den Ersterwerb innerhalb von zwölf Monaten nach Bauabnahme. Das Gebäude muss die im Gebäudeenergiegesetz festgelegten Vorgaben erfüllen. Zum einen muss der energetische Standard eines Effizienzhauses 40 erreicht werden, zum anderen ist die Gewährung des Kredits auch an das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude gekoppelt. Dieses regelt die Emissionen von Treibhausgasen beim Neubau von Wohngebäuden.

Konkret gefördert werden:

  • die Bruttokosten für das Bauwerk inklusive aller technischen Anlagen
  • Materialkosten für das, was in Eigenleistung eingebracht wird
  • Anfallende Kosten im Zusammenhang mit der Planung, der Nachhaltigkeitszertifizierung und der Baubegleitung

Während beim Baukindergeld auch der Kauf einer Bestandsimmobilie mit Fördermitteln bedacht worden ist, ist das beim Nachfolger nicht möglich.

Voraussetzungen, um WEF zu erhalten

Das zu versteuernde Jahreseinkommen der Familie darf maximal 90.000 Euro betragen – bei einem Kind. Pro weiterem Kind darf das Einkommen 10.000 Euro höher sein. Wer die Förderung beantragen möchte und drei Kinder hat, darf also höchstens 110.000 Euro jährlich verdienen.

Weitere Bedingungen, die Sie erfüllen müssen:

  • Sie sind Eigentümer oder Miteigentümer (mit einem Eigentumsanteil von mindestens 50 Prozent).
  • Wenn Sie den Antrag einreichen, verfügen Sie über kein Wohneigentum.
  • Die Immobilie, die Sie mit der Förderung kaufen möchten, bewohnen Sie selbst.
  • Das frühere Baukindergeld haben Sie nicht beansprucht.

Um den Förderantrag stellen zu können, müssen Sie außerdem einen zugelassenen Experten für Energieeffizienz einbinden.

Kombination mit anderen Förderprogrammen

Es ist nicht möglich, den Kredit mit dem Programm Klimafreundlicher Neubau oder den KfW-Programmen 261 oder 461 zu kombinieren. Ist Ihr Einkommen höher als für die WEF erlaubt, dann können Sie die Förderung durch den klimafreundlichen Neubau beantragen.

Eine Kombination des WEF mit dem KfW-Wohneigentumsprogramm (124) ist allerdings möglich. Hierbei gibt es einen Kredit von bis zu 100.000 Euro für alle, die Wohneigentum bauen oder kaufen und selbst darin leben wollen. Das ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn Ihre Kosten die Höchstförderung der WEF übersteigen.

Fazit: Baukindergeld 2023 ist eine Chance für junge Familien

Wer als junge Familie mit einem oder mehreren Kindern klimafreundliches Wohneigentum erwerben möchte, steht vor enormen finanziellen Belastungen. Das Baukindergeld 2023 hilft jedoch mit sehr günstigen Krediten aus. Wer diese Förderung nutzen möchte, sollte nicht zu lange überlegen: Wenn die 350 Millionen Euro Fördergelder für ein Jahr verbraucht sind, muss bis zum Folgejahr gewartet werden.

Termin Termin Seminare Seminare Kontakt Kontakt